Mittwoch, 28. August 2013

The Duff (deutscher Titel: "Von wegen Liebe")




The Duff (deutscher Titel: "Von wegen Liebe")

(Kody Keplinger

Verlag: Poppy (Juni 2011) 

Seiten: 304

Preis: 6,99 € (D) (Softcover)

Kaufen?



Seventeen-year-old Bianca Piper is cynical and loyal, and she doesn't think she's the prettiest of her friends by a long shot. She's also way too smart to fall for the charms of man-slut and slimy school hottie Wesley Rush. In fact, Bianca hates him. And when he nicknames her "the Duff," she throws her Coke in his face.

But things aren't so great at home right now, and Bianca is desperate for a distraction. She ends up kissing Wesley. Worse, she likes it. Eager for escape, Bianca throws herself into a closeted enemies-with-benefits relationship with him.

Until it all goes horribly awry. It turns out Wesley isn't such a bad listener, and his life is pretty screwed up, too. Suddenly Bianca realizes with absolute horror that she's falling for the guy she thought she hated more than anyone. And eventually, through this realization, Bianca begins to see how harmful her unhealthy way of dealing with her problems has been, and finds a way to confront them head on.





"The Duff – Designated, ugly, fat, friend" ist die englische Originalversion von "Von wegen Liebe" aus dem cbt-Verlag, welches im Februar 2013 erschienen ist. 
Da mir die englische Version vom Cover etwas mehr zugesagt hat und es auch 2 Euro günstiger war, entschied ich mich diese zu kaufen. Was das Englisch angeht kann ich nur sagen, dass ich es als sehr einfach und verständlich empfunden habe, aber ich hatte generell noch nie Probleme mit der englischen Sprache und lese öfters Bücher auch mal auf englisch, da dort der Wortwitz einfach noch in seinem Ursprungszustand ist. ;) 

Zum Buch. Es geht um die 17 Jährige Bianca. Sie ist zynisch bis zum geht nicht mehr, aber eine absolut loyale Freundin. Und auch, wenn sie sich neben ihren zwei besten Freundinnen schon immer eher als die etwas gewöhnlichere vorgekommen ist, hatte sie sich doch nie als die "hässliche Freundin" betrachtet, welche es nach Wesley Rush in jeder Mädchenclique gäbe. Die "Duff". Diejenige die nur dazu dient, dass sich die anderen Mädchen im Vergleich hübscher fühlen. Im Gegenzug für diesen überaus netten Stempel den Wesley ihr hiermit aufdrückt, schüttet sie ihm prompt ihre Cola über. Doch dieser Stempel beschäftigt sie nun und lässt ihre Gedanken nicht mehr los. Zu allem Überfluss läuft es auch im familiären Bereich nicht gerade prickelnd und das Ventil, dass sich Bianca dafür plötzlich zu Nutzen macht, ist eigentlich jemand, den sie sich geschworen hat auf Ewig zu hassen. Super-Playboy Wesley Rush. Doch kann das auf Dauer gut gehen und kann Bianca diese "Feinde mit gewissen Vorzügen"-Beziehung geheim halten?

Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Englisch wie gesagt leicht zu verstehen. Es wird öfter in Jugendsprache gesprochen, was eventuell auf englisch etwas authentischer rüberkommen könnte (allerdings kann ich nur vermuten, da ich die deutsche Version ja nicht gelesen habe. Wem Deutsch einfach leichter fällt, oder generell keine Lust hat englische Lektüre zu lesen, der ist sicherlich auch einwandfrei mit dem deutschen Titel bedient.) 
Besonders mochte ich Bianca. Sie ist einfach eine extrem zynische Person und man muss sie irgendwie einfach gern haben. Denn ihre Wortgefechte mit Wesley sind oftmal einfach nur urkomisch und sorgten bei mir immer wieder für ein paar Lacher oder mindestens mal ein sehr amüsiertes Schmunzeln. Auch wenn Wesley nicht ganz so gut herausgearbeitet ist wie Bianca mochte ich auch ihn. Er ist arrogant auf eine sehr souveräne Art und Weise.
Auch die Beziehung der beiden ist für ein Romance-Buch etwas ungewöhnlich, da Bianca ja nicht die wunderschöne Protagonistin ist nachder sich alle Köpfe drehen, sondern eher ein völlig normales Mädchen mit völlig normalen Komplexen, die es hinter bissigen Sprüchen verbirgt.
Auch die anderen Charaktere mochte ich, wie etwa Biancas Freundinnen Jessica und Casey. Auf den ersten Blick wirken sie eher wie die oberflächlichen, etwas einfältigen hübschen Dinger. Aber sehr schnell merkt man, dass sie wahre Freundinnen sind, die zu Bianca stehen, was auch immer passiert.

Auch ernste Themen werden im Buch angesprochen, was dem ganzen etwas mehr Tiefe und auch Gewichtigkeit verleiht, was auch nicht gerade immer üblich ist für das Genre. Bzw. es meiner Ansicht nach oftmals versucht wird, aber gehörig in die Hose geht. Daher bin ich sehr froh, dass es hier sehr realistisch gehalten wird und auch Bianca mit ihren Problemen nicht als die tapfere, starke, wunderschöne Protagonistin daherkommt, sondern genauso Mist baut und sich mit ihren Problemen auseinandersetzen muss wie jeder andere normale Mensch auch.


"The Duff" ist ein sehr amüsantes, sympatisches Buch, das mich etwas leer zurückgelassen hat, als ich es beendet habe. So wie es mir jedesmal geht, wenn ich weiß, dass ich am Ende einer tollen Geschichte angelangt bin, von der ich nichts weiter lesen werde... Von daher kann ich das buch nur weiterempfehlen. Wer zynische Protagonistinnen mag, die absolut realistisch gehalten sind, einen arroganten Leckerbissen dazu, der auch so seine Schwächen hat und eine Liebesgeschichte lesen möchte, die einen etwas anderen Ansatz findet als den üblichen "wunderschönes Mädchen, dass sich seiner Schönheit nicht bewusst ist, trifft auf sexy arroganten Typ, der sie eigentlich nicht lieben will, aber doch nicht anders kann"... tja der dürfte hier genau richtig sein. Zwar gibt es den sexy arroganten Typ hier auch... trotzdem ist es meiner Ansicht nach sehr viel ansprechender!

Für „The Duff“ gibt es von mir 5 Luis!



Kommentare:

  1. Deine Rezension zum Buch hört sich ja wirklich gut an.
    Bisher habe ich mich nie getraut ein Buch auf englisch zu lesen, mein Englisch ist wirklich nicht schlecht, aber irgendwie hatte ich immer Respekt davor.
    Nun bin ich durch deine Rezension aber am überlegen ob ich mir das Buch nicht auf englisch zu legen soll und es einfach mal probiere. ;)

    Liebe Grüße
    Frau Wölkchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das mit dem englischen ist wirklich nicht so wild! :)
      Ich kenne zwar auch nicht immer jede Vokabel, aber oftmals musst du nicht mal nachschlagen, da man es versteht durch den Zusammenhang in dem es steht... also ich finde nix wildes dabei Bücher auf englisch zu lesen, gerade in so young adult Büchern ist das ja oft auch eher eine simple Sprache und nicht gerade Wuthering Heights-Material (bei dem ich nebenbei bemerkt ausgerastet bin... hatte dann irgendwann keine lust mehr drauf und zur Seite gelegt... seit dem gammelt es im regal mit 3 anderen Klassikern vor sich hin xD)
      Aber denke, dass es auf deutsch auch auf jeenfall lustig sein muss. Sonst würden nicht so viele positiv bewerten :)

      Liebe Grüße,
      Michelle

      Löschen
  2. Hört sich wie das perfekte Buch für mich an! Ich schleiche ja schon eine ganze Weile drum herum, und ich muss auch zugeben, dass mir die englische Ausgabe echt besser gefällt^^ Nach deiner Rezi werd ich das Buch wohl oder übel bald kaufen, ich hab nämlich mein SuB-Anteil dieses Genres jetzt schon länger ausgelesen, lechze aber nach mehr :D

    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mit den gelben Lettern und dem blau-grünen Kaugummi etc. ist das Cover irgendwie mehr "da". Ich weiß nicht, es strahlt irgendwie mehr aus und ist auffälliger als das Deutsche.... wobei ich das deutsche jetzt auch nicht schlecht find, aber im endeffekt war für mich ausschlaggebend, dass ich 2 Euro gespart hab (alter Pfenigfuchser... xD)

      Aber das Buch ist wirklich einen Kauf wert meiner Ansicht nach! Zwar ist das Vergnügen leider viel zu kurz, aber was solls... :)

      Liebe Grüße,
      Michelle

      Löschen
  3. Ich und solche Geschichten mit Klischeecharakteren hatten nie gute Enden xD Aber irgendwie versuche ich es immer und immer wieder. Aber es soll ja etwas Tiefe haben und anspruchsvoller sein? Deine Rezension macht das Buch echt verlockend! Ich glaube, ich werde schwach und werde es mir auch auf Englisch kaufen. Danke, für die Rezension! :) Ich werde dich nicht hassen, falls ich es nicht mag, das schieb ich auf meine Defizite ^^

    AntwortenLöschen