Montag, 24. Juni 2013

Blutrote Küsse


Blutrote Küsse – Cat & Bones 1

(Jeaniene Frost) 

Verlag: Blanvalet (September 2009) 

Seiten: 416

Preis: 7,95€ (D) (Softcover)

Band: 1 / 6

Kaufen?

 



Da war er, der Pakt mit dem Teufel! Der Vampir schaute sie verführerisch und bedrohlich zugleich an. Wenn sie sein Angebot ablehnte, wäre für ihn Happy Hour und sie der Drink. Wenn sie zustimmte, würde sie jedoch ein Bündnis mit dem absolut Bösen eingehen ...


Catherine Crawfield - kurz Cat - hat seit sie 16 ist ein Hobby der etwas anderen Art. Während andere in ihrem Alter die Clubs durchstreifen um zu tanzen und sich zu amüsieren, ist für sie eine Bar eher ein Jagdgrund. Und sie hat es nicht etwa auf gewöhnliche Männer abgesehen, sondern auf Vampire.
Ihre kleinen Vampirkiller-Nächte gehen jedoch nur solange gut bis sie an Bones gerät. Einen 200 Jahre alten Meistervampir. Erst als er ihre grünleuchtenden Augen und damit das Geheimnis ihrer Geburt sieht, lässt er von ihr ab, nur um ihr einen Handel vorzuschlagen. Einen Pakt mit dem Bösen...

Ich habe Blutrote Küsse nun zum zweiten mal gelesen und kann nur sagen, dass es einfach nie langweilig wird! Es hat mich von meiner kleinen Vampirromanphobie nach den Bis(s) zum...-Bänden kuriert, nach denen ich Angst hatte in Vampirromanen nur noch auf Glittervampire mit viel Einfühlvermögen usw. zu treffen.
Jedoch nicht so bei der Cat & Bones-Reihe! Hier hat man mal wieder sexy, freche und vor allem böse Vampire, mit viel Sarkasmus und Action!
Jeaniene Frost hat einen schönen Schreibstil, der sich locker lesen lässt. Bringt unheimlich viel Sarkasmus und Humor in ihre Dialoge und Gedankengänge der Protagonistin und schafft es den Spannungsbogen eigentlich fast durchweg oben zu halten. Ein paar kürzere Dämpfer gibt es, aber das sind so kurze Verschnaufpausen, dass man sie fast gar nicht bemerkt. Cat ist eine richtige Kick-Ass-Protagonistin. Sie reist die Klappe auf, selbst wenn sie eindeutig im Nachteil ist, was immer wieder für lustige Situationen sorgt, da nicht nur die Vampire überrascht von ihr sind, sondern auch die Leser kann ich mir denken.
Trotz schwerer Vergangenheit die sie dank ihrer Abstammung zu bewältigen hat, beißt sie sich durch. (Ich und meine passenden Umschreibungen ich weiß... *lach*)
Und auch Bones könnte meiner Ansicht nach nicht besser portraitiert sein. Ein sexy Meistervampir mit einer guten Portion Selbstbewusstsein und ebenfalls einem leicht schrägen Sinn für Humor. So sind die Begegnungen und Dialoge von Cat & Bones immer wieder zum schießen. Aber auch die verzwickte Romanze ist wirklich sehr schön beschrieben. Es geht nicht von 0 auf 100 los, sondern entwickelt sich kontinuierlich, sodass es den Gefühlen von Cat durchaus gerecht wird.
Einzig die Nebencharaktere hätte ich gerne teils noch etwas ausführlicher beschrieben bekommen. Doch da es sich um eine Reihe handelt und dies nur der Auftakt ist, bin ich mir sicher, dass es dahingehend noch etwas aufschlussreicher wird! Im esten Band liegt nunmal logischerweiße der Fokus auf die sich anbahnende Beziehung von Cat & Bones.



Auch nach dem zweiten mal, habe ich das Buch nahezu verschlungen. Ich habe mich mal wieder köstlich über die Wortgefechte und Begegnungen von Cat & Bones amüsiert und an Spannung und Erotik mangelt es dem Buch auch nicht. Einzig das Ende lässt einen etwas wehmütig zurück. Doch dafür sind ja bereits 5 weitere Bände erschienen. Einen kleinen Punkt Abzug gibt es von mir nur, da ich gerne etwas mehr noch über die Nebencharaktere erfahren hätte und mir dahingehend noch etwas mehr Interaktion gewünscht hätte. Ansonsten kann ich mich nicht beklagen und empfehle es euch gerne weiter!

Für „Blutrote Küsse“ gibt es von mir 4 Luis!



Kommentare:

  1. Ach wie cool, du hast es auch schon zwei Mal gelesen? Ich auch erst neulich! Mir drängt sich fast immer wenn du eine Rezension veröffentlichst das Gefühl auf, dass wir einen sehr ähnlichen Geschmack haben ^^ Ich hechle schon einiger Zeit dem zweiten Teil als Re-Read hinterher, aber irgendwie hatte ich nie Zeit. Jetzt fahre ich leider ein paar Tage mit meiner Klasse weg, da kann ich auch kein Buch mitnehmen *seufz* Na wie auch immer. Ich liebe die Reihe ganz inbrünstig! Ich kann bei den Büchern einfach total abschalten und mich entspannen und einfach lesen.

    Ich finde dein Rezensionsdesign übrigens total super. Wie hast du denn die coolen Banner mit Inhaltsangabe etc. gemacht? Und das obersüße Lui-Wertungssystem? *.* Ich sabbere jedes Mal fast weil das so süß ist.

    Alles Liebe,
    deine Stalkerin
    haha

    Ja ich weiß, nicht witzig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej,
      schön, dass wir scheinbar denselben Buchgeschmack haben :D
      Ich hatte den zweiten und dritten Teil auch bereits auf englisch gelesen, mir jetzt aber den zweiten nochmal auf deutsch gekauft und werde den Rest der Reihe zeitnah auch noch in meinen Besitz bringen *muhahah* ;)
      Ich finde auch, dass die Cat & Bones Reihe einfach gut zum abschalten ist! Nichts sonderlich schweres und trotzdem sehr unterhaltsam. Besonders Cat find ich einfach unglaublich witzig! :)

      Ist doch schön, wenn ihr auf Klassenfahrt fahrt! Die Zeiten sind bei mir leider schon ne Zeit lang vorbei, also genieß es! :) (Kannst dir ja wenigstens ein kleines Buch für die Fahrt oder so mitnehmen)

      Also die Banner und das Lui-Ratingsystem hab ich in Illustrator erstellt. :) Hatte aber eigentlich gaaar keine Zeit dafür weswegen ich es jetzt bereue. Hätte eigentlich was arbeiten müssen... :(
      Aber ich prokrastiniere eben gerne... hach ja...

      Liebe Grüße,
      das stalken macht mir übrigens nix aus
      (es sei den du stellst dich als 60-jähriger seltsamer Mann heraus... das wär dann nicht so prickelnd. Aber ich denke nicht. ;D)

      Michelle

      Löschen
  2. Huhu,

    Mit Vampir-Romanen kann ich seit der Biss-Reihe nicht mehr wirklich was anfangen und Erotik-Romane hab ich noch nie gelesen...
    Ich würd mich gern wieder an was Vampir-haftes trauen, weiß aber nicht so Recht mit was ich anfangen soll :D
    Danke für die Rezi ;D

    Liebe Grüße
    Boncuk <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Boncuk :)

      Also mir gings ähnlich, nach den Biss-Romanen wollte ich lang nichts mehr von Vampiren wissen... (nicht weil ich sie so unsagbar schlecht fand, sondern weil ich eher Angst hatte nur noch auf Kopien dieses Buchs zu stoßen, da die Reihe einfach so einen unglaublichen Hype nach sich gezogen hat. Ok zugegeben... den letzten Teil der Biss-Reihe fand ich auch echt nicht mehr gut, aber was solls...)

      Jedenfalls bin ich im Moment auch noch am gucken, ob ich mal wieder ein paar Büchern in der Vampirrichtung eine Chance gebe.
      Leider kann ich dir da im Moment aber noch keine weiteren Lesetipps geben. Hab ja selbst außer dieser Reihe hier nichts weiter in die Richtung gelesen.

      Wenn du etwas mehr in die Jugendbuch-Richtung gehen magst, sollen die House of Night-Bücher ganz gut sein. Oder die Shadow Falls Camp-Reihe. Habe keines der Bücher bisher gelesen, aber von der Thematik her geht es in etwa um eine Art Schule für Vampire etc.
      Hat wohl auch sehr, sehr viele Fans :)
      Mehr weiß ich leider auch nicht *lach*
      Vielleicht les ichs mal lieber selbst, bevor ich irgendeinen Blödsinn erzähle :D

      Liebe Grüße,
      Michelle

      Löschen